Dein aktuelles Land ist:Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Ändere dein Land:

Ok

Formex World
Marc Hauser

Schön früh vom Fliegen begeistert hat der 2m grosse, 1971 geborene Schweizer mit 18 begonnen, Segelflugstunden zu nehmen. Nach bestandenem Ausweis hat das Fallschirmspringen nicht lange auf sich warten lassen. Seine Neugier und Abenteuerlust trieb ihn auch dazu sich auf einmotorigen Flugzeugen auszubilden und sogar Unterricht im Kunstfliegen zu nehmen. All dies hat stets Arbeit an sich selbst gefordert, da der Berner paradoxerweise trotz seiner liebe zum Fliegen seit jeher an Höhenangst leidet.

Beim Fallschirmspringen hat er schnell herausgefunden, dass im Tracking am meisten Spass macht. Bei dieser Disziplin geht es darum, dass der Fallschirmspringer durch einnehmen einer speziellen Körperposition möglichst viel Vorwärtsbewegung erreicht. Dabei können auch ohne Wingsuit, beträchtliche Strecken und Geschwindigkeiten erreicht werden. Nachdem Marc mit einem GPS Empfänger entdeckt hat, dass seine Geschwindigkeiten ziemlich beeindruckend waren, hat er daran gearbeitet, seine Position und Technik zu verbessern um herauszufinden, wie schnell er sein kann. Die Disziplin Speed Tracking war geboren und er fasste 2011 den Entschluss einen Weltrekord zu setzen.

Ein Jahr später hat das Projekt Form angenommen und er hat nach intensivem Training mit einer Geschwindigkeit von 304 Km/h einen offiziellen Weltrekord erstellt. Zurzeit arbeitet Marc mit einem Team von Profis daran, seinen eigenen Rekord zu brechen. Für dieses Projekt arbeitet er mit Stefan Zeberli zusammen, einem der weltbesten Heissluftballonfahrer. Da zurzeit strenge Geheimhaltung herrscht, können wir nur sagen, das der Rekordversuch sehr spektakulär wird. Wir werden bei jedem Schritt des Projektes dabei sein und euch auf dem Laufenden halten.

Unser CEO, Raphael, hat Anfang 2017 durch Marc selbst mit dem Fallschirmspringen begonnen und wird bei den Trainingssprüngen dabei sein. Die beiden sind seither eingespielte Fallschirmbuddies und gute Freunde geworden und gehen ab und zu zusammen springen.

Wenn man Marc zum ersten Mal trifft, erscheint er einem nicht wie ein draufgängerischer Adrenalin-Junkie, eher wie ein ruhiger, sehr überlegter und sympathischer Geschäftsmann (was er übrigens im „echten“ Leben auch ist). Wen man ihn fragt, was ihn den antreibe und woraus er die Kraft für solche Projekte schöpfe antwortet er, dass ihn pure Neugier auf das Unerforschte und Unversuchte treibt. Getreu seinem Motto „Unsere Träume brauchen keine Flügel, nur die Willenskraft sie zu verfolgen.“ Steckt er viel Energie in seine Träume und nimmt die Herausforderungen die dabei entstehen, mit einer fast schon kindlichen Neugier aber immer mit Wissenschaftlichem Pragmatismus in Angriff. Er ist mit dieser Lebenseinstellung ein perfekter Botschafter unserer Marke und wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit.

Andere Botschafter

Gabo

Gabo

Gabriel « Gabo » Martínez-Abrego, geboren am 16. September 1998, ist Schüler und professioneller Motorrad Rennfahrer aus Monterrey, Mexiko.

Simon Pagès

Simon Pagès

Bereits mit 10 Jahren ist Simon Pagès mit seinem Vater Crosscountry über Stock und Stein geflitzt.

Abraham Calderón

Abraham Calderón

Abraham Calderón ist ein mexikanischer Rennfahrer und fährt sehr erfolgreich in der NASCAR PEAK Mexico V8 Serie und der Freightliner Truck Serie in Mexiko mit.