Dein aktuelles Land ist:Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
Ändere dein Land:

Ok

10.10.2016
News & Events

Fehlerfreies Rennen führt zum fünften Saisonsieg

Klassensieg und Gesamtposition neun für Alexander Toril beim neunten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring lautete die Bilanz nach vier Stunden Renndistanz. Toril und sein Teamkollege Tim Scheerbarth absolvierten einen fehlerfreien Job am Steuer des Porsche 911 GT3 Cup BF ihres BLACK FALCON Team TMD Friction und gewannen zum fünften Mal.

Klassensieg und Gesamtposition neun für Alexander Toril beim neunten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring lautete die Bilanz nach vier Stunden Renndistanz. Toril und sein Teamkollege Tim Scheerbarth absolvierten einen fehlerfreien Job am Steuer des Porsche 911 GT3 Cup BF ihre„Nach dem Unfall beim letzten Rennen, habe ich heute das nötige Vertrauen ins Auto zurückgewonnen. Der Regen im Training und die trockenen Bedingungen im Rennen waren die ideale Basis dafür. Außerdem konnte ich die schnellste Rennrunde der Klasse fahren, daher bin ich sehr zufrieden mit dem Rennen“, sagte Toril nach dem Rennen.

Im morgendlichen Zeittraining absolvierte der Spanier den ersten Teil der Session am Steuer des Porsche und steigerte sich von Runde zu Runde. „Die Streckenbedingungen waren nicht optimal und die Reifen wurden bei den niedrigen Außentemperaturen und Dauerregen nicht richtig warm.“ Am Ende stand der dritte Startplatz in der Klasse SP7 zu buche. BLACK FALCON Team TMD Friction und gewannen zum fünften Mal.

Zwischen Training und Rennen hörte der Regen auf und die Strecke begann abzutrocknen. Trotzdem startete Teamkollege Scheerbarth auf Regenreifen ins Rennen. Das Team entschied nach zwei Runden, auf Slickbereifung zu wechseln und lag damit goldrichtig. Nach insgesamt 13 Runden übernahm Toril den Porsche mit einer komfortablen Führung in der Klasse und weit vorne im Gesamtklassement. Mit zwei fehlerfreien Stints und der schnellsten Runde des Rennens in der Klasse zeigte Toril eine hervorragende Leistung. Kurz vor Rennende sorgte erneut einsetzender Regen für besonders schwierige Bedingungen, von denen sich Toril nicht aus der Ruhe bringen ließ. Schließlich überquerte der 20-jährige als Gesamtneunter und Klassensieger die Ziellinie beim DMV 250-Meilen-Rennen. Für Scheerbarth und Toril war es der fünfte Sieg bei sechs Zielankünften.

Das Saisonfinale der VLN Langstreckenmeisterschaft findet in zwei Wochen am 22.10.2016 statt und geht über die gewohnte Distanz von vier Stunden.